Was ist Klarna Raten & Rechnungskauf??

Was ist Klarna (Rechnung oder Ratenkauf)?

Sie sind bei uns während des Online-Shopping über den Dienst Klarna gestolpert und möchten jetzt gern wissen, was KLARNA ist? Kein Problem Wir erklären es Ihnen.

Klarna ist ein schwedischer Anbieter von Finanzdienstleistungen (auch Zahlungsanbieter genannt). Wenn Sie bei uns online einkaufen, können Sie mit dem KLARNA Dienst Ihre Bestellungen bezahlen. Dabei können Sie wählen zwischen dem Kauf auf Rechnung, Kauf auf Raten.

Wie genau diese Zahlungsarten bei Klarna funktionieren und wie Sie den Dienst nutzen können, erfahren Sie in diesen Untertiteln.

 

  • Das ist Klarna

  • So funktioniert Klarna Rechnung

  • Ratenzahlung über Klarna

  • Welche Gebühren fallen bei Klarna an?
     


Das ist Klarna

Der Finanzdienstleister Klarna hat seinen Sitz in Stockholm. Er bietet verschiedene Zahlungsmethoden für den Online-Kauf an: Klarna Rechnung, Klarna Finanzierung (Ratenkauf) und Sofort bezahlen. Die Zahlung mit Klarna ist für Sie als Kunde gebührenfrei. Sie wird mittlerweile in vielen Online-Shops angeboten. Zur Verwaltung Ihrer Zahlungen und Einkäufe können Sie die App des Dienstleisters nutzen. Darin können Sie zum Beispiel auch Ihre Lieferungen verfolgen, exklusive Angebote wahrnehmen und eine Wunschliste anlegen. Seit Anfang 2021 können Sie in der App auch ein Girokonto bei Klarna eröffnen.
 


Klarna-App

In der Klarna-App können Sie all Ihre Klarna-Zahlungen verwalten und haben einen Überblick über Ihre Einkäufe und Lieferungen.
 

So funktioniert Klarna Rechnung

Wenn Sie Klarna Rechnung zur Bezahlung auswählen, geschieht Folgendes: Klarna überweist den Betrag direkt an den Händler, Sie haben nun 14 Tage Zeit, das Geld an Klarna zu überweisen und die Rechnung so zu begleichen. Sie können also die Ankunft der Ware abwarten und diese prüfen, bevor Sie zahlen. Gegen Gebühr können Sie die Rechnungsfrist verlängern. Sollten Sie mit der Ware nicht zufrieden sein, können Sie in der Klarna-App ein "Problem melden" oder eine Retoure melden und damit Ihre Zahlung an Klarna pausieren.
 


Ratenzahlungen können Ihnen viele Vorteile bringen, aber auch einige Nachteile. Diese haben wir Ihnen hier einmal aufgelistet:

So funktioniert Klarna Rechnung

Wenn Sie Klarna Rechnung zur Bezahlung auswählen, geschieht Folgendes: Klarna überweist den Betrag direkt an den Händler, Sie haben nun 14 Tage Zeit, das Geld an Klarna zu überweisen und die Rechnung so zu begleichen. Sie können also die Ankunft der Ware abwarten und diese prüfen, bevor Sie zahlen. Gegen Gebühr können Sie die Rechnungsfrist verlängern. Sollten Sie mit der Ware nicht zufrieden sein, können Sie in der Klarna-App ein "Problem melden" oder eine Retoure melden und damit Ihre Zahlung an Klarna pausieren.


Ratenzahlungen können Ihnen viele Vorteile bringen, aber auch einige Nachteile. Diese haben wir Ihnen hier einmal aufgelistet:

VorteileNachteile
Geld muss erst nach Erhalt der Ware überwiesen werdenEs fallen zusätzliche Gebühren an
Ware kann vor dem Bezahlen überprüft werdenZahlungsfrist ist relativ kurz
Kein Hin- und Her bei RücksendungenHohe Mahngebühren, falls Zahlungsfrist überschritten wird
Viele Online-Shops bieten inzwischen Bezahlung mit Klarna anPersönliches Kreditlimit ist nicht einsehbar


Ratenzahlung über Klarna

Auch wenn Sie beim Online-Einkauf die Klarna-Ratenzahlung wählen, zahlt zunächst Klarna den ausgewiesenen Kaufpreis für Sie. Ihre Zahlung an Klarna können Sie dann in Raten abzahlen – gestreckt auf bis zu 24 Monate. Die Raten können festgelegt oder flexibel sein, außerdem können Sie jederzeit entscheiden, den vollen Restbetrag auf einmal zu bezahlen.